Schüler*innen als Workshopleiter*innen

Projekt

Schüler*innen als Workshopleiter*innen

Alle 2 Jahre findet auf der kleinen dänischen Insel Årø das Baltic Sea Summer Camp statt. Das Camp wird von der Robert-Bosch-Gesamtschule in Hildesheim und das UNESCO Baltic Sea Project Deutschland organisiert und es finden viele großartige Workshops und Projekte statt. In der Vergangenheit wurden diese Aktivitäten hauptsächlich von Lehrkräften organisiert. In diesem Jahr soll das anders sein!

Wir sind eine Gruppe von Schülern und Schülerinnen aus Hildesheim, die September 2019 dabei sein wird und wir meinen, dass es besser wäre, wenn wir selbst die Workshops organisieren und durchführen. Es gibt so viele Themen, die uns interessieren und wir meinen, dass diese Themen SchülerInnen aus anderen Ländern auch interessieren würden. Themen, die für uns in Frage kommen sind die Vermeidung von Plastikmüll, Fridays for Future, oder der Kampf gegen Armut und für mehr soziale Gerechtigkeit. Diese Themen sind sowohl global als auch lokal, sie sind aktuell und wir hoffen, dass wir bei dem Camp gemeinsame Lösungen und Strategien finden werden, um diese Herausforderungen anzugehen.

Wir wissen, dass wir selbst nicht unbedingt das Know-How haben, eine Kampagne ins Leben zu rufen oder unsere Ideen zu verbreiten, deswegen werden wir Bildungsinstitute, Vereine und andere Organisationen direkt ansprechen und versuchen sie für das Camp zu gewinnen. Wenn wir eine interessierte internationale Gruppe von Schüler und Schülerinnen und außerschulische Partner zusammen bekommen, dann sind wir der Meinung, dass wir etwas Großartiges in Bewegung setzen können.

Schüler*innen

Sam, Johanna, Jakob, Robyn

Toolbox

Freies Thema

Medium

Prototyp

3-summercamp
2-summercamp
1-summercamp
Der Conference-Guide
Unser Klassenraum