Der digitale Kummerkasten

Projekt

Der digitale Kummerkasten

Unser Problem ist die fehlende Kommunikation zwischen Schüler*innen, Lehrer*innen und den einzelnen Jahrgängen. Darum haben wir den digitalen Kummerkasten entwickelt. Um die Kommunikation zwischen den Schulsprecher*innen, Klassensprecher*innen und auch den Schüler*innen zu verstärken, haben wir eine digitale Methode entwickelt. So können das Schüler*innen ihre Sorgen, ihre Ängste oder einfach nur Vorschläge dem/der Sprecher*in anonym zukommen lassen. Außerdem haben wir auch noch eine Sprechstunde, die von den Schülersprecher*innen geleitet wird entwickelt. Somit kann sich jeder trauen, seine Meinung zu sagen, jeder Schüler*in wird gehört und kann sagen, was er denkt. Somit werden Probleme so schnell wie möglich geklärt.

Schüler*innen

Melina, Hanka, Romina, Lea und Katharina

Toolbox

Demokratiebildung

Medium

Pitch
Film

IMG_5091
IMG_4996
IMG_5153
AFE
Spendenlauf für Schülerbedarfe